Kurse

Eigenausbildung Diabetikerwarnhund

In meinem Informationsblatt Info Ausbildungsablauf  habe ich Ihnen alles rund um die Eigenausbildung zusammen geschrieben. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen natürlich gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung!

Eigenausbildung Emotional Support Dog

Emotional Support Dogs unterstützen ihren Besitzer bei emotionalen Unsicherheiten/ Problemen. Schon alleine seine Anwesenheit, kann den Besitzer beruhigen, um in Stresssituationen wieder einen klaren Kopf zu bekommen!

Diese Hunde sind bei Begleiterscheinungen von Diabetes (wie z. B. Panikattacken, deppresive Episoden, Ängsten)  sehr hilfreich und vermitteln so wieder ein neues Lebensgefühl. Der Mensch nimmt wieder aktiv am Leben teil!

Das sind die Aufgaben eines Emotional Support Dogs:

  • Hilfe bei Panikattacken/ Ängsten (der emotional Support Dog kann durch eine gezielte Handlung/ bringen eines Skills etc. die Panikattacke mildern/ unterbrechen/ verhindern)
  • Auf stressbedingte Handlungen aufmerksam machen (der Hund macht auf diese Handlung aufmerksam, der Besitzer kann diese dann unterbrechen und Gegenmaßnahmen ergreifen)
  • Notfallkette (dem Hund wird beigebracht die Notfallmedikamte zu bringen/ einen Alarmknopf zu drücken/ das Telefon zu bringen, etc.)
  • Sicher zum Auto/ zur Wohnungstüre zurück zu führen
  • Bei deppresiven Episoden den Besitzer zu wecken und zum rausgehen aufzufordern
  • Bei großen Menschenmengen den Besitzer zu blocken/ andere Menschen auf Abstand halten
  • Sicherheit geben
  • Individuelle Sicherheits-/ Notfallketten

Emotional Support Dogs dürfen nicht mit PTBS-Hunden verwechselt werden!

Ausbildungsdauer 6-12 Monate.